• 0810 / 400 306 0,07€/Min.
  • 8.000 Produkte auf Lager
  • 4,8/5
    Kundenbewertung
  • Neukunde? Freie Lieferung ab einem Bestellwert von 99€
logo raja 0810 / 400 306 0,07€/Min.
0,00 € 0 Artikel
Bestellen Sie mit Artikel-Nr.

Frauen und Umwelt

Aktionsprogramm

für Frauen und Umwelt

unterstützt von der RAJA-Danièle Marcovici Stiftung

Verpacken Sie «umweltfreundlich»
RAJAPACK, DIE PROFESSIONELLE LÖSUNG

Die Grundlagen unseres Aktionsprogrammes

fournisseurs

Die Raja-Gruppe hat gemeinsam mit ihren Lieferanten umweltfreundliche Produkte für das Aktionsprogramm ausgewählt.

fondation

Bis zum 28.02.2019 spenden wir pro verkaufter Verpackungseinheit dieser Produkte 1€ an die Raja-Danièle Marcovici Stiftung.

femmes

Die Stiftung hat 6 Projekte für das Programm "Frauen und Umwelt" ausgewählt. Der gesammelte Betrag wird im März 2019 an die Organisationen übergeben, welche die Projekte vor Ort umsetzen.

Die Produkte des Aktionsprogramms
RAJABOOK Buchverpackung Standard mit Haftklebeverschluss, braun
RAJABOOK Buchverpackung Standard mit Haftklebeverschluss, braun.
8 Artikel
ab 0,56 € ohne MwSt.
Versandtaschen mit Kartonrückwand
Versandtaschen mit Kartonrückwand.
7 Artikel
ab 20,35 € ohne MwSt.
Kantenschutzprofile
Kantenschutzprofile.
24 Artikel
ab 0,12 € ohne MwSt.
Handtuchrollen Tork
Handtuchrollen Tork.
4 Artikel
ab 66,65 € ohne MwSt.
Bunte Anhänger
Bunte Anhänger.
58 Artikel
ab 24,15 € ohne MwSt.
Weiße Packseide
Weiße Packseide.
4 Artikel
ab 13,60 € ohne MwSt.
Weiße und braune Papier-Tragetaschen mit Papierhenkel RAJASHOP
Weiße und braune Papier-Tragetaschen mit Papierhenkel RAJASHOP.
10 Artikel
ab 30,35 € ohne MwSt.
Papierbeutel
Papierbeutel.
5 Artikel
ab 28,65 € ohne MwSt.
RAJABOOK Buchverpackung, braun
RAJABOOK Buchverpackung, braun.
4 Artikel
ab 0,70 € ohne MwSt.
RAJABOOK Buchverpackung Standard mit Haftklebeverschluss, weiß
RAJABOOK Buchverpackung Standard mit Haftklebeverschluss, weiß.
2 Artikel
ab 1,06 € ohne MwSt.
Weiße Briefumschläge
Weiße Briefumschläge.
3 Artikel
ab 13,95 € ohne MwSt.
Faltbare Karton-Regalkästen RAJA
Faltbare Karton-Regalkästen RAJA.
18 Artikel
ab 0,40 € ohne MwSt.
Wellpapp-Faltkarton mit Automatikboden, 1-wellig
Wellpapp-Faltkarton mit Automatikboden, 1-wellig.
25 Artikel
ab 0,51 € ohne MwSt.
Bunte Packseide - Feines Seidenpapier
Bunte Packseide - Feines Seidenpapier.
22 Artikel
ab 28,75 € ohne MwSt.
Versandtasche Lightbag plus aus Vollpappe, braun
Versandtasche Lightbag plus aus Vollpappe, braun.
8 Artikel
ab 27,90 € ohne MwSt.
Set Papier-Packband RAJATAPE
Set Papier-Packband RAJATAPE.
2 Artikel
ab 18,65 € ohne MwSt.
Versandtasche Lightbag plus aus Vollpappe, weiß
Versandtasche Lightbag plus aus Vollpappe, weiß.
8 Artikel
ab 30,55 € ohne MwSt.
Papier-Packbänder RAJATAPE
Papier-Packbänder RAJATAPE.
4 Artikel
ab 1,76 € ohne MwSt.
Wellpapp-Faltkarton mit Automatikboden, 2-wellig
Wellpapp-Faltkarton mit Automatikboden, 2-wellig.
14 Artikel
ab 0,72 € ohne MwSt.
Pappbecher mit Plastikdeckel "To Go"
Pappbecher mit Plastikdeckel "To Go".
7 Artikel
ab 34,95 € ohne MwSt.

Folgende Projekte werden unterstützt

Gret

PROJEKT #1 : SUCHE UND AUSTAUSCH NEUER TECHNOLOGIEN (GRET)

Unterstützung von Züchterinnen bei der Weiterentwicklung der Milchproduktion durch Schulungen zur Bewirtschaftung ihrer Farm, durch den Zugang zu Mikrokrediten und der Stärkung ihrer Rolle in den lokalen landwirtschaftlichen Strukturen.

Im Senegal, im Bezirk Dagana, wird der Schwerpunkt vor allem auf die Viehzucht gelegt, da 55% der Haushalte von Mangelernährung betroffen sind. GRET hatte in den Jahren 2012-2015 ein erstes Projekt gestartet, um Milchbauern bei der Vermarktung der Milch zu unterstützen. Hierbei wurden Frauen geschult, sodass sie Bauern bei der Milchgewinnung und dem Verkauf unterstützen können und weitere Verkaufsaktivitäten entwickeln (Anbau von Gemüse, Geflügelzucht, Getreideverarbeitung etc.).

Hierbei wurden sowohl individuelle Schulungsmaßnahmen als auch Gruppenschulungen für 500 Frauen initiiert: Alphabetisierungsmaßnahmen, Erwerb von Fähigkeiten zur öffentlichen Meinungsäußerung, Hilfestellung zum Aufbau wirtschaftlicher Aktivitäten wie Produktionstechniken, Bodenbearbeitung zwischen den Saatperioden, Entwicklung von Sparguthaben und Kreditmöglichkeiten, etc. Die Frauen sollen dadurch bei finanzielle Unabhängigkeit erhalten und ihrer Rolle in Haushalt, Dorf und Gemeinschaft gestärkt werden.

SUCHE UND AUSTAUSCH NEUER TECHNOLOGIEN (GRET)

Als Nicht-Regierungs-Organisation der Entwicklungshilfe unterstützt GRET seit über 40 Jahren Projekte für nachhaltige Entwicklung in Frankreich und in 27 weiteren Ländern.

Webseite besuchen

Erreichte Ziele

  • 20 Initiativen zur wirtschaftlichen Entwicklung (500 involvierte Frauen)
  • 160 Personen alphabetisiert, davon 85% Frauen
  • 1 kleine Milchverarbeitungsstation aufgebaut

METAMORPHOSE

PROJEKT #2 : METAMORPHOSE

Vorantreiben eines Netzwerks von Projekten, die Wiedereingliederungsbetriebe gründen, in denen Frauen, die der Arbeitswelt fernstehen, Beschäftigung finden. Die Idee ist, aus Unternehmensabfällen wie Verpackungen modische Accessoires zu gestalten.

Angesichts neuer Bestimmungen zur Nutzung von Verpackungen und deren Entsorgungsketten und dem Bedarf Frauen den Weg in den Berufseinstieg zu ermöglichen, hat die Organisation ein Netzwerk von Wiedereingliederungsbetrieben in verschiedenen Regionen Frankreichs geschaffen. Dort werden vor allem Frauen beschäftigt, die das Herstellen von Taschen (Beuteln, Geldbörsen…) übernehmen. Das Material dazu wird lokal bei Unternehmen und Sammelstellen zusammengetragen.

Mithilfe dieses Netzwerks und seinen Strukturen werden verschiedene Aktivitäten entwickelt und gemeinsame Aktionen gestartet: Schulungseinheiten, Erstellung kaufmännischer Pläne, gemeinsame Kommunikationsstrategien. Das Projekt dient als Anstoß zur Kreislaufwirtschaft und fördert die berufliche Wiedereingliederung von 53 Frauen aus benachteiligten Situationen.

METAMORPHOSE

Gegründet in 2017, vereinigt METAMORPHOSE mehrere Organisationen, die das Ziel haben sozial benachteiligte Personen zu unterstützen, zu schulen und beruflich zu integrieren. Die Organisation arbeitet auf Grundlage von Produktion und Verkauf wiederverwerteter Artikel aus Materialien, die ursprünglich entsorgt werden sollten (sogenanntes Upcycling).

Ziele:

  • Unterstützung von 53 benachteiligten Frauen
  • Erstellung einer Website sowie einer Informationsbroschüre des Netwerks
  • Teilnahme an zwei Messen

MIGRATION & ENTWICKLUNG

PROJEKT #3 : MIGRATION & ENTWICKLUNG

Begleitung von Frauengruppierungen bei der Ausübung von Agro-Ökologie zur Bewirtschaftung ihrer Farmen und bei der Vermarktung ihrer Produkte.

In der Region Souss Massa in Marokko leidet die Bevölkerung sehr stark unter den Folgen des Klimawandels wie den Verlust der Biodiversität, das Auslaugen der Böden und Wassermangel. Viele davon entstehen auch durch menschliches Fehlverhalten wie eine zu starke Ressourcenbeanspruchung oder eine intensive Landwirtschaft.

In der Landwirtschaft sind hauptsächlich Frauen tätig. Daher hat die Organisation MIGRATION & ENTWICKLUNG 2016 ein Projekt gestartet, bei dem Landwirtinnen in den Methoden der Agrarwirtschaft sowie der Erstellung und Verwaltung einer Saatenbank ausgebildet werden. Von 2018 bis 2019 wird dieses Engagement weitergeführt, indem 55 Frauen in landwirtschaftlicher Verwaltung und Marketing geschult werden. Dadurch erhalten sie die Möglichkeit ihre Einkünfte und Lebensumstände verbessern zu können sowie zum Umweltschutz und zur Sicherung der Nahrungsversorgung ihrer Gemeinschaft und der Region beizutragen.

MIGRATION & ENTWICKLUNG

MIGRATION & ENTWICKLUNG ist seit 1986 in mehreren Bereichen des sozio-ökonomischen Sektors tätig, unter anderem auf dem Gebiet der nachhaltigen Agro-Ökologie.

Webseite besuchen

Ziele:

  • 55 Landwirtinnen in der Verwaltung eines landwirtschaftlichen Betriebs schulen
  • 1 Saatenbank aufbauen und betreiben
  • 24.000 Einwohner von drei Dörfern für landwirtschaftliche Themen sensibilisieren

UNTERNEHMER DER WELT

PROJEKT #4 : UNTERNEHMER DER WELT

Verbesserung des Zugangs zu Mikrokrediten und Bereitstellung leistungsfähiger Kochherde, um es speziell Straßenköchen zu ermöglichen ihre Aktivitäten zu entwickeln.

Auf Haiti sind eine Vielzahl der traditionell eingesetzten Kochstellen wenig effizient. Sie verbrauchen sehr viel Holz und verbreiten Rauch, der schädlich für die Umwelt und die Anwender ist. Dies sind überwiegend Frauen. Jedoch haben weniger als 62% der Bevölkerung Zugang zu Elektrizität. Die Straßenverkäuferinnen sind von dieser Problematik am stärksten betroffen.

Aufgrund dieser Fakten hat UNTERNEHMER DER WELT das Projekt « Palmis Enèji » initiiert und 100 Straßenverkäuferinnen mit sauberen und an ihren Bedarf angepassten Kochstellen (Gestelle und Kochfelder mit Flüssiggas) ausgestattet. Es werden ihnen auch zielorientierte Finanzlösungen angeboten, die ihre spezifischen Einkommensschemen berücksichtigen (ähnlich wie Mikrokredite). Des Weiteren gibt es Schulungen zu den Themen Führen eines Unternehmens, Kochtechniken, Sicherheit. Das Projekt trägt dazu bei, die Wirtschaftskraft dieser Frauen zu stärken.

UNTERNEHMER DER WELT

UNTERNEHMER DER WELT begleitet seit 20 Jahren benachteiligte Menschen bei der Entwicklung von Aktivitäten, die ihnen Einkommensmöglichkeiten bieten in Berufen mit sozialem, gesundheitlichem oder ökologischem Engagement.

Webseite besuchen

Erreichte Ziele:

  • 100 Straßenverkäuferinnen wurden mit energieeffizienten Kochstätten ausgestattet
  • Ein Netzwerk mit 140 Händlern wurde geschaffen

SOL

PROJEKT #5 : SOL

Weiterbildung von Frauen aus abgelegenen Regionen in den Bereichen Agro-Ökologie und Saatgutproduktion, um deren Entwicklung hin zu nachhaltiger Wirtschaft zu fördern.

In Indien im Bundesstaat Uttarakhand, einer gebirgigen Gegend, die besonders schwer vom Klimawandel betroffen ist, hat die Landwirtschaft den höchste Anteil an der Lebensgrundlage der Bevölkerung. Doch alle landwirtschaftlichen Tätigkeiten sind nur wenig lukrativ und den Frauen, welche das Wissen um die Anbaumethoden hüten, werden oft nur wenig verantwortungsvolle Aufgaben zugewiesen.

Daher wurde gemeinsam mit dem lokalen Partner Navdanya 2016 ein Projekt begonnen, welches der Wertschätzung von Frauen dient und die Förderungen einer nachhaltigen Landwirtschaft voreintreibt. Folgende Aktivitäten wurden unternommen: Schulung von 184 Bäuerinnen in ökologischer Landwirtschaft, Know-how-Austausch zwischen 15 indischen und französischen Bauern/Bäuerinnen, Schulung von 40 Saatenbeauftragten, Vergrößerung der Saatenbanken, Sensibilisierung der Bevölkerung hinsichtlich des Klimawandels (Gemüsegärten in den Schulen…). Ziel ist es, den indischen Bauern die Hoheit über die Erträge, die sie erwirtschaften, zu geben und unter Berücksichtigung der Biodiversität der Gegend ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit zu garantieren.

SOL

SOL entwickelt seit 1980 alternative Programme mit dem Ziel den lokalen Ressourcenverbrauch an derzeitige Wachstumsraten anzupassen. Hierbei liegt der Schwerpunkt auf abgelegen Gegenden im ländlichen Bereich mit einer armen Bevölkerung (Kinder, ausgegrenzte Frauen, Ureinwohner).

Webseite besuchen

Erreichte Ziele:

  • 184 Bäuerinnen erhielten eine praktische Ausbildung in Landwirtschaft
  • 40 Saatenbeauftragte wurden geschult, um den Erhalt alter Sorten zu gewährleisten
  • 10 Saaten, die sich resistent gegen den Klimawandel erwiesen haben, wurden an die Bäuerinnen ausgegeben

NATIONALER VERBAND DER BIO LANDWIRTSCHAFT (FNAB)

PROJEKT #6 : NATIONALER VERBAND DER BIO LANDWIRTSCHAFT (FNAB)

Förderung der Arbeit von Frauen in der biologischen Landwirtschaft durch Bildungsmaßnahmen auf dem Gebiet der Geschlechtergleichstellung in der professionellen Landwirtschaft sowie durch die Erstellung eines Leitfadens für Bäuerinnen.

In Frankreichs ländlichen Gegenden haben es die produzierenden Frauen schwer, gehört zu werden. Die FNAB möchte diesen Biobäuerinnen eine Stimme geben und deren Arbeit aufwerten. Aus diesem Grund wird die FNAB für zukünftige Bäuerinnen einen Leitfaden kreieren mit konkreten Ratschlägen zu folgenden Inhalten: Juristischer Status, Sozialversicherung, Schulungen, Mutterschaft, etc. Die FNAB wird weiterhin mit Hilfe einer spezialisierten Anwaltskanzlei eine Schulung für ihre Ausbilder zum Thema Geschlechter-Gleichstellung im landwirtschaftlichen Bereich entwickeln (bei der Arbeit auf dem Hof sowie in der Betriebsorganisation).

Diese Aktion wird in enger Zusammenarbeit mit Verantwortlichen verschiedener Institutionen durchgeführt, die es ermöglichen, dass Landwirte auch langfristig diesbezüglich sensibilisiert werden (professionelle Organisationen und Gewerkschaften, Fachschulen, Bauernverbände…).

NATIONALER VERBAND DER BIO LANDWIRTSCHAFT (FNAB)

Seit 1978 stellt die FNAB den Vorsitz für die Agro-Biologen aus den teilnehmenden Vereinen verschiedener französischer Regionen. Sie nimmt drei Hauptfunktionen wahr: Berufliche Organisation, Förderung von Entwicklung und Bürgerinformation.

Webseite besuchen

Ziele:

  • 1 Leitfaden für Bäuerinnen herausgeben und verteilen
  • 1 Trainingsmodul zur Geschlechter-Gleichstellung in einer modernen Landwirtschaft erstellen
  • 4 Schulungseinheiten durchführen (Schulung von Ausbildern)