0,07€/Min.
Große Mengen?
Angebot schnell & kostenlos
4,8/5
Kundenbewertung
0
Jetzt letzten Einkauf fortsetzen!
spinner

Verpackungschips

Verpackungschips für das Ausfüllen von Hohlräumen

Verpackungschips sind ein einfaches und effizientes Material, um Hohlräume in Kartons und Paketen richtig auszufüllen. Verpackungschips sind leicht und formstabil. Dadurch wird Ihr Packgut in Paketen gut geschützt, ohne die Portokosten durch zusätzliches Gewicht in die Höhe zu treiben. Nicht nur deshalb sind sie im E-Commerce nicht mehr weg zu denken. Die Polsterchips nehmen nach dem Gebrauch ihre ursprüngliche Form wieder an und sind dadurch ein wieder verwendbares Füllmaterial. Schon mit einer kleinen Menge Chips können Sie viel bewirken! Bei uns finden Sie eine Auswahl an grünen und weißen Verpackungschips und Füllmaterial aus Papier. Sie haben die Wahl zwischen verschiedenen Größen und Füllmengen pro Sack. Wählen Sie die passenden Chips als Füllmaterial für Ihren Bedarf und entdecken Sie die Vorteile für sich!

Polstermaterial für die Hohlraumfüllung Ihrer Verpackung

Entdecken Sie unsere Auswahl an verschiedenen Verpackungschips, die nachhaltig, kompostierbar und für den individuellen Gebrauch geeignet sind. Mit einem Packpolster aus leichten Verpackungschips können Sie Ihre Ware besonders gut auf ihrem Transportweg schützen. Denn: vermeiden Sie Hohlraum in Ihren Paketen, beugen Sie gleichzeitig Produktschäden vor. Gerade in Paketen, in denen mehrere Teile versendet werden, bieten Polsterchips als Trennungsmittel einen idealen Puffer. So können einzelne Versandstücke nicht gegeneinander stoßen. In Kombination mit Luftpolsterfolie [Link] schützen Sie zerbrechliche Produkte wirksam.

Mit Verpackungschips können Sie günstig und umweltfreundlich polstern und verpacken. Nutzen Sie den Hohlraum in Ihren Kartons, um einen zusätzlichen Schutz für Ihre Produkte zu schaffen!

Woraus bestehen Verpackungschips? Wie entsorgt man Verpackungschips?

Die klassischen Polsterchips bestehen aus Styropor. Inzwischen gibt es auch die grüne Variante aus recyceltem Material. Beide Varianten werden im Wertstoff oder gelben Sack entsorgt. Bio Verpackungschips aus Maisstärke sind biologisch kompostierbar. Theoretisch können Sie diese Verpackungschips sogar essen - wir raten allerdings davon ab ;) Füllmaterial aus Papier kann im Altpapier recycelt werden.

Weitere Informationen zum Material und den verschiedenen Varianten, erfahren Sie in unserem Blog zum Thema Verpackungsmaterial Maisstärke.

Welche Verpackungschips gibt es?

Neben der klassischen weißen Styropor Variante gibt es weitere Optionen:

Umweltfreundliches Polstermaterial

Die Verpackungschips Flo-pak Green werden aus 100% Recycling Polystrol (Styropor) hergestellt und sind antistatisch. Durch die antistatische Eigenschaft eignen sich die Chips auch zum Polstern von elektronischen Artikeln. Dank der umweltschonenden Herstellung und durch mehrfachen Gebrauch sind die Verpackungschips nachhaltig. Sie sind in großen Mengen pro Sack erhältlich.

Mit nur einem Sack Flo-pak Verpackungschips Green haben Sie ein sehr ergiebiges Verpackungsmaterial. Aufgrund der speziellen Form der Chips brauchen Sie nur eine geringe Menge, um ein Polster für Ihre Produkte zu schaffen.

Bio-Verpackungschips

Die Bio-Chips Flo-pak natural in weiß sind besonders umweltfreundliche Polsterchips und bestehen aus natürlicher Maisstärke. Das Material ist kompostierbar: Die Chips können einfach mit Wasser besprüht und dann vergraben werden. Bio-Verpackungschips aus Maisstärke werden auch gerne als Bastelmaterial verwendet, da sie angefeuchtet gut aneinander haften.

Füllmaterial aus Papier

Möchten Sie auf Styroporchips verzichten, bieten wir auch Füllmaterial aus Papier an. Die braunen Papier-Chips sind so gefaltet, dass sie sich ineinander verhaken und eine polsternde Einheit um Ihre Ware bilden - ähnlich wie konventionelle Chips aus Styropor oder (Bio) Maisstärke. Sie sind ebenfalls biologisch abbaubar und recycelbar.

Wie viel Polsterchips benötigen Sie?

Das lässt sich einfach berechnen: Rechnen Sie zunächst das Innenvolumen Ihres Kartons aus. Dazu multiplizieren Sie die Länge mal die Breite mal die Höhe. Als Beispiel nehmen wir den Wellpapp-Faltkarton mit den Maßen: 160 x 120 x 110 mm. Um auf die Kubikmeter zu kommen, wandeln Sie nun die Maße in Meter um. 0,16 m x 0,12 m x 0,11 m = 0,0022 m3 (aufgerundet).

Je nach Anbieter wird ein Sack Verpackungschips in Kubikmetern oder Litern angegeben. Gegebenenfalls müssen Sie nun die Kubikmeter also noch in Liter umrechnen. Dafür nehmen Sie in unserem Beispiel die 0,0022 m3 und multiplizieren diese mit 1.000, was 2,2 Liter Füllmaterial ergibt.

Mit dieser Berechnung könnten Sie nun den Karton vollständig füllen. Selbstverständlich müssen Sie aber das Volumen des Versandstücks berücksichtigen, indem Sie es gleich zu dem o.g. Beispiel berechnen und das Ergebnis von der gesamten Liter Anzahl abziehen.

Nun können Sie das Ergebnis mit der Gesamtanzahl der zu versendenden Verpackungen multiplizieren, um Ihren Gesamtbedarf an Liter Verpackungschips zu ermitteln. Unser Tipp: Wir bieten im Online-Shop bei größeren Bestellmengen günstigere Preise, planen Sie also bei der Kalkulation am besten voraus!

Wie nutzen Sie Verpackungschips richtig?

Mit dem richtigen Zubehör verpacken Sie mit Verpackungschips super schnell und einfach.

Spezielle Abfülltrichter unterstützen Sie bei der richtigen Dosierung der Verpackungs-Chips. Auch praktisch: Die Aufhängevorrichtungen, mit denen Sie einen gefüllten Sack mit Verpackungschips einfach an der Decke befestigen können. Das spart Platz und Sie können die Verpackung einfach zum Befüllen darunter platzieren. Dadurch wird eine stufenlose Dosierung des Füllmaterials ermöglicht. Füllen Sie in Zukunft Ihre Kartons mit Verpackungschips, können Sie direkt Sets mit dem passenden Zubehör bestellen.

Als ideale Verpackungsmaterial Ergänzung empfehlen wir Luftpolsterfolie und unser Sortiment an Verpackung und Verschlussmitteln.

5 Ergebnisse
Filtern nach: Relevanz